Sa 29.09.12

sonnig und badewannen Wetter bei 14°-16°

das passt gut zu der Entscheidung an Board der Fähre zu frühstücken.

Davor hat aber jemand noch die englischen Grenzer gestellt, die heute besonders genau kontrollieren. Uns allerdings gar nicht…

..sind wir so vertrauenserweckend oder traut man uns nichts mehr zu?

Der Fährhafen ist recht trostlos und ruhig ganz im Gegenteil zu Calais, die Fähre aber ist sehr gut, auch das Frühstück.

Auf dem Aussendeck ist es sehr windig aber wir müssen die “White Cliffs of Dover” begrüßen, sonst bin ich nicht in England, jedenfalls gefühlsmäßig. Man kann heute wieder beide Ufer gleichzeitig sehen, dass ist mir schon häufiger passiert. Ein schönes Erlebnis.

Der Hafen von Dover

begrüßt uns wie eh und jeh und schon geht es los mit LINKSFAHREN!

Aber nicht lange, denn auf dem Orbit um London gab es einen schweren Unfall, d.h. mind. 1h im Stau stehen oder 1h lang den Stau umfahren. Wir umfahren und sehen so noch was von den Aussenbezirken von London u.a. Hampton Court.

Aus 1h Verspätung wurden dann auch locker 2h, egal wir haben Urlaub! Der Rest der Strecke läuft dann wie am Schnürchen, bei weiterhin sonnigem Wetter.

Auf dem Weg noch schnell in einen Superstore einkaufen, und dann sind wir endlich da!!!

 

Dieser Beitrag wurde unter UK Herbst 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.