So 30.09.2012

brrr..naßkalt, windig, immer wieder Regenschauer 10°-12°.

Wo ist die Sonne geblieben??

Dennoch gehen wir Ashburton “begrüßen”

, einmal jede Straße ein bisschen rauf und runter, eine Sunday Times kaufen und dann entscheiden wir uns doch noch für die “große Dartmoor Tour”.

Also auf in die Berge, von kannp 100m auf über 320m. Der Wind nimmt zu :-(!

Wir werden aber entschädigt indem wir schon gelich zu Anfang auf ein paar Dartmoorponies treffen

, die hier wild leben und sonst eher schwer zu finden sind.

In den Tälern wie Dartmeet (hier treffen der westliche und der östliche Dart zusammen)

kann man auch etwas umherlaufen und die alten Clappperbridges bestaunen. .

Nächster Höhepunkt Postbridge mitten im Moor und mit der besterhaltensten Clapperbridge

, so sieht man sie auch in vielen Reiseführern.

Und schon geht es weiter nach Widecombe in the Moor

. Hier werden wir von einer Schafherde überrascht, die die Weide wechseln muss und dabei quer durchs Dorf geht. Und wer macht den Dreck wieder weg? Wir jedenfalls gönnen uns eine Teepause und einem ruhigen Tearoom. Ein Vorteil des Herbstes, es ist recht leer!

Ganz entspannt auf dem Rückweg trauen wir unseren Augen nicht, eine riesige Herde Dartmoorponies grast rechts und links neben der Straße. Das war ein längerer Stopp, denn wir sind trotz Regens ausgestiegen, waren ja auch ein paar Fohlen dabei

.

Das was dann nocht folgte haben wir nicht fotografiert, denn wir trauten uns nicht auszusteigen und die Kamera aus dem Kofferraum zu holen. Ein paar Kilometer weiter trugen zwei Kuh-Bullen einen Revierkampf aus, mitten auf der Straße, die wir befahren wollten. Wenn diese schweren Tieren so raufen geht man auf Abstand und schleicht sich vorbei sobald es geht. Puhh mit etwas Geduld konnten wir im Abstand von 3m vorbeifahren, quasi Auge in Auge mit den Bullen die Kopf an Kopf kämpften. Gerne hätte ich das fotografiert aber…. seufz.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter UK Herbst 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.