Mi 03.10.2012 Wandern im Dartmoor

Wetter: bedeckt aber trocken, 14°-16°

Heute ist Wanderwetter..

Also ging es nach Peter Tavy,

von dort über den Boulters Tor nach Horndon und nach Mary Tavy. Von dort war es dann nur ein Katzensprung wieder zurück nach Peter Tavy.

Dabei kreuzten wir den River Tavy, der den Orten den Namen gab, zweimal.

Das schöne an Wanderungen in England ist, es geht fast immer irgendwo querfeldein und es gibt diverse Überraschungen.

Querfeldein heißt zunächst auch, dass es zwangsläufig muddy wird.

Eine der Überraschungen war eine alte Ruine eines Hauses, davor verrostete Maschinen u.a. eine aus den USA.

Eine andere Überraschung war, dass es in UK nun wohl ein Radwegenetz gibt

das wohl auch reichlich genutzt wird, ich habe noch nie so viele Radfahrer in UK gesehen.

Hatte ich das nicht schon mal erwähnt?

Dieser Beitrag wurde unter UK Herbst 2012 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.