Mo. 29.07.13 durch den Lahemaa Nationalpark 52km Rad

Uff um 9.45 war Treffen an einem anderen Hotel angesagt. Von dort ging es per Bus zum Augangsort Pudisoo im Nationalpark.
Pudisoo nach Plamse[gpxelevation=0; urldisplaymode=0]
Das Wetter war noch ein bisschen wärmer aber der Fahrtwind kühlt ja etwas. Schon nach kurzem zog sich die Gruppe auseinander und wir konnten in unserem Tempo wie geplant dahinradeln und reichlich Fotos machen.
Dieses Gebiet ist sehr dünn besiedelt und dementsprechend ruhig :-)))) ) herrlich!
Neben riesigen Feldern mit Wildwiesen, Wäldern gab es auch Störche in Ihrem Nest zu beobachten.
Etliche Holzhäusern im nordischen Stil teils verfallen, oft aber schon wieder wunderschön restauriert begleiteten unseren Weg.
Auf der vom Wind abgewendeten Seite der Halbinsel war die Ostsee voller Algen und ruhig wie eine Badewanne, aber keine 5km weiter waren wir auf der windigen Seite mit wunderschönen Buchten, Steinen und Schilf.
Der Abschluss bildete unsere Unterkunft: Gut Palmse, wiederaufgebautes riesiges Anwesen mit Teich, Pavillons und Orangerie.


Heute geht es früh ins Bett, denn morgen wird es nochmal anstrengend: 62km Rad!

Dieser Beitrag wurde unter Blog Baltikum 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.