2015-01-09 Kok River auf dem Hausboot bis Chiang Rai

Wetter: der Regen vom Abend ging bis in den Morgen, um 20° stark bewölkt, ab 11h Dauerregen mit 18° bis 20°, fühlt sich kalt an

Aktivitäten:
Für uns hieß es früh aufstehen denn um 9h war Abmarsch, wieder mit Boot zurück und mit Jimmy zum Anleger des Hausbootes.
Dieses hatten die zwei Steuermänner mit Jimmy am Tag zuvor zusammengebaut und alle 3 hatten darauf übernachtet.
Das Boot ist ca. 8m lang und 1,9m breit. Vorne und hinten stehen die beiden Steuermänner an den Rudern in der Mitte ist ein überdachter “Wohnbereich” (=Schuhe ausziehen) für uns zwei.
So ging es erst bei leichtem Regen dann bei Dauerregen 6 Stunden / 29km den Kok River hinab. Gemütlich vorbei an wunderschönen Landschaften, durch kleinere Stromschnellen und mit Mini Barbeque zu Mittag.
Ein super tolles Erlebnis an dem am Ende alle völlig durchgefroren und zu tiefst beeindruckt waren.
Während wir im Hotelzimmer heiß geduscht haben mussten die Drei im strömenden Regen (Jimmy sprach von Monsun!) das Boot auseinander nehmen und aus dem Wasser auf einen Transporter hieven.

Bilder des Tages:

Bilder auf der Karte:

[xmlgm ngg_gallery=73]

Dieser Beitrag wurde unter 20RTW15-Blog02-Thailand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 2015-01-09 Kok River auf dem Hausboot bis Chiang Rai

  1. Martin und Julia sagt:

    Salut Wolfgang et Karin “je suis charlie”

    Während in Europe der Terror tobt, scheint Ihr das Paradies gefunden zu haben. Gut so! Auch wenn ihr manchmal mit Gaslampen in Höhlen den Weg suchen müsst und auf Feldermaussch… ausrutscht, werdet ihr immer mit schönen uns positiven Eindrücken überhäuft.

    Hoffentlich spült Euch der Monsum nicht weg, wir warten auf weitere News!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.