2015-04-18 Dunedin-Moeraki-Timaru

Wetter: 20º sonnig.

Aktivitäten:

Jypppie…Sonne, dass heißt nach dem Einkauf noch mal ein paar Bilder von Dunedin machen, denn bei Sonne sieht es viiiiiel besser aus.

Dann geht es weiter zur (wohl) steilsten Strasse der Welt, der Baldwin Street in Dunedin.
Ist schon sehr schräg die Strasse und anstrengend dort hochzugehen, dennoch gibt es ein paar Jogger, die dies als besonderes Training sehen. Voll krass und kommt für uns nicht in Frage. Karin hat noch Tage später leichten Muskelkater vom Hochsteigen.
Die Autos fahren die Strasse mit Schwung hoch und größere Fahrzeuge sind verboten…wie die wohl dort gebaut haben bzw. Möbel bekommen?

Weiter geht es über die Berge von Dunedin nach Moeraki zu den Kugelsteinen (Boulders). Diese Steine wurden im Boden nahe dem Strand vor zig tausend Jahren geformt. Sie wurden und werden bei Sturmfluten aus der Küste herausgespült und liegen dann am Strand herum für die Touristen wie uns. Sie zerfallen mit der Zeit irgendwann in ihren Teilstücke und verschwinden dann.

Die Endstation, Timaru, ist für uns nur eine Schlafstätte, denn bis zum Lake Tekapo ist es abends noch zu weit.

Bilder:

Karte:

Dieser Beitrag wurde unter 20RTW15-Blog06-Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.