2015-04-21-Lake-Tekapo-Leithfield

Wetter: 15º morgens und Dauerregen, der sich Nachmittags verzieht, dennoch bleibt es bewölkt.

Aktivitäten:

Noch immer etwas berauscht von den Sternen geht es nun wieder an die Ostküste zurück. Doch zunächst müssen wir auch noch DIE Sehenswürdigkieten hier fotografieren, die “Church of the good shepherd” und den Collie, der hier gewürdigt wird wegen seiner Arbeit mit den Schafen in den Bergen. Ohne diese Arbeit wäre die Bewirtschaftung der Berge nicht möglich. Ich finde, dass das eine sehr gute Idee ist!

Auf der Weiterfahrt halten wir nochmal in Burkes Pass, einem Dorf mit 3 Häusern (+ ein Motel) und einer Kirche, wobei nicht nur die Kirche sondern auch die “3” Häuser und deren drumherum sehr sehenswert sind!! Auch im Dauerregen!

Eine weitere Überaschung dann auf dem weiteren Weg als wir einen türkisblauen Fluss queren. Wunderschön….die Farbe kommt übrigens von den von Gletschern winzig klein geriebenen Steinen, dem Gletschermehl.

Zur Stärkung gibt es dann etwas später noch einen Pie in dem “berühmten” Pie shop von Scheffield, so sagt es jedenfalls das Werbeschild auf der anderen Strassenseite. Auch die Pies waren echt gut.

Dann sind wir in unserem Übernachtungsdorf Leithfield angekommen, denn bis zum Ziel Kaikoura ist es uns für heute noch zu weit. Wir sind neben einem Motorradfahren die einzigen Gäste auf dem Campingplatz, der voll mit derzeit leeren Dauercampern/Wohnwagen steht. Ansonsten ist er ok.

Bilder:

Karte:

Dieser Beitrag wurde unter 20RTW15-Blog06-Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.