2018-05-30 Lutherstadt Wittenberg

24° morgens, 33° mittags, schwül mit ersten Wolken, geschlossene Wolkendecke ab 15h und Abkühlung, 19h vereinzelte Tropfen, fast Regen, 22° herrlich  (nur noch nicht im Zimmer…überlege draußen zu schlafen ist aber nichts geeignetes in der Nähe )

Heute gab es Luther bis zum Umfallen, Luthertee, Luther Kerzen, Luther Statuen in rot, grün….

Wir haben die Schlosskirche besichtigt und ihre Tür, an die Luther seine Thesen genagelt hatte. Ebenso waren wir in der Stadtkirche, in der Luther gepredigt  hat, über 2000mal. Hier sind die Altargemälde und etliche weitere Bilder aus der Werkstatt Cranach’s, die ebenfalls zur Zeit Luthers hier war. Kirchen sind übrigens prima bei den Temperaturen.

Wir haben viel über den großen Denker und Philosophen Philip Melanchthon gelernt, den Luther von Heidelberg nach Wittenberg an die Uni holte. Diese war übrigens Anfang des 16Jh. die größte Uni weltweit.

Beide sind als Begründer der Reformation in der Schloßkirche begraben.

Noch schnell ein paar Fotos vom Marktplatz und dann wieder in die Eisdiele.

Ach ja es gibt hier auch vieles zu sehen, das nichts mit Luther zu tun hat:  Die Hundertwasser-Schule zB. Eine umgebaute Schule aus der DDR-Zeit, die Hundertwasser aus Neuseeland ferndesignt hat. Da er kurz danach starb hat er dieses seiner Werk nie selber gesehen. 

Dieser Beitrag wurde unter Blog Elberadweg Teil 1 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.