Radtour Baltikum Jul/Aug 2013

Die wichtigsten Stationen im Überblick

(folgende Infos kommen von unserem Reiseveranstalter VELOCIPED die GPX Touraufzeichnungen/Karten mit gefahrener Radstrecke sind von uns)

Die Tour im Einzelnen

Anreise 2 Tage vorher in Tallin
1. Tag
Anreise Tallinn / Estland
Um 18.00 Uhr (Ortszeit) begrüßt Sie Ihre Reiseleitung im Hotel zu einem Informationsgespräch. Dort erhalten Sie auch Ihr detailliertes Kartenmaterial, die Etappenbeschreibung und das Tourenrad (falls bestellt). Sie beginnen Ihre Radreise in der wunderschönen Altstadt von Tallinn mit einem geführten Stadtrundgang.
2. Tag
Lahema Nationalpark / Estland ca. 52 km (Bus 60 km)
Nach dem Frühstück haben Sie ausreichend Zeit, Tallinn auf eigene Faust zu erkunden. Nach einem Bustransfer beginnt die erste Radetappe durch den reizvollen Lahemaa Nationalpark, eine der letzten unberührten Regionen an der Ostsee mit dichten Wäldern und Seen – eine großartige Landschaft und ein Paradies für eine einzigartige Tierwelt.
3. Tag
Tartu / Estland ca. 60 km (Bus 150 km)
Nach dem Frühstück geht es per Bustransfer nach Mustvee. Anschließend erwartet Sie eine
herrliche Radtour am Peipussee entlang, einem der größten Seen Europas. Am Abend erreichen
Sie wieder per Bus das heutige Etappenziel Tartu.
4. Tag
Cesis, Gauja Nationalpark / Estland – Lettland ca. 45 km (Bus 140 km)
Freuen Sie sich am Morgen auf einen geführten Stadtrundgang durch die sehenswerte historische Freuen Sie sich am Morgen auf einen geführten Stadtrundgang durch die sehenswerte historische Altstadt von Tartu. Nach einem kurzen Bustransfer schwingen Sie sich auf die Räder. Die leicht welligen Radwege führen über kleine Straßen durch die sogenannte estnische Schweiz (Höhenunterschiede bis 280 Meter) Richtung Lettland. Der Bus bringt Sie schließlich in die 800
Jahre alte Hansestadt Cesis inmitten des Gauja Nationalparks, der sich am gleichnamigen Fluß entlangzieht.
5. Tag
Riga / Lettland (Bus 85 km)
Nach dem Frühstück besichtigen Sie Cesis mit der Ruine der Ordensburg. Gegen Mittag bringt Sie ein Linienbus in die lettische Hauptstadt Riga. Riga, das “Paris des Nordens” beeindruckt mit 800 restaurierten Jugendstilhäusern, eleganten Prachtstraßen, kleinen verwinkelten Gassen und viel Lebenslust. Nach einer Stadtführung steht der Nachmittag für eigene Erkundungen zur freien Verfügung.
6. Tag
Liepaja / Lettland ca. 30 km (Bus 190 km)
Am Morgen fahren Sie mit dem Zug Richtung Jurmala. Das schon seit ca. 150 Jahren bekannte und von Letten wie Russen gerne besuchte Seebad erreichen Sie per Rad an der Ostsee entlang. Nach Badepausen an schönen Stränden streben Sie dem Tagesziel, dem bedeutenden Seehafen Liepaja entgegen.
7. Tag
Klaipeda / Lettland – Litauen ca. 45 km (Bus 65 km)
Mit dem Bus geht´s schon bald über die lettisch-litauische Grenze nach Sventoji, wo die heutige Radtour beginnt. Auf einem traumhaft schönen Radweg an der Ostsee entlang radeln Sie nach Klaipeda. In Palanga dem bekannten Ostseebad Litauens, legen Sie eine Pause ein und flanieren durch die Fußgängerzone des Badeortes oder besuchen das Bernstein-Museum des Grafen Tyszkiewicz. Nach der Ankunft in Klaipeda erwartet Sie eine Stadtführung.
8. Tag
Nida, Kurische Nehrung / Litauen ca. 59 km
Gleich nach dem Frühstück bringt Sie eine Fähre in wenigen Minuten über das Kurische Haff auf die wunderschöne 68 Kilometer lange Landzunge der Kurischen Nehrung. Hier gibt es unter anderem eine bis zu sechzig Meter hohe Dünenlandschaft zu bestaunen, weshalb die Nehrung auch den Beinamen “Litauische Sahara” trägt. Nach einem Zwischenstopp in Juodkrante (Schwarzort), wo Ihnen die bizarren Schnitzereien auf dem Hexenberg die litauische Sagenwelt näherbringen, führt Ihr Radweg immer an der Ostsee entlang bis in die ehemalige Künstlerkolonie Nidden, heute Nida.
9. Tag
Nida, Hohe Düne ca. 6 km
Heute erkunden Sie die Umgebung von Nida mit dem Rad. Am Morgen radeln Sie auf die höchste Düne der Kurischen Nehrung, von wo Sie einen phantastischen Blick über das Haff und die Ostsee haben. Danach können Sie das Sommerhaus von Thomas Mann besuchen (heute ein Museum).
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und bietet natürlich die Möglichkeit, am Strand zu baden.
10. Tag
Kurische Nehrung, Kaunas / Litauen 38 km (Bus 205 km, Schiff ca. 20 km)
Per Schiff (20 km, zweistündige Überfahrt zurück zum Festland und weiter auf dem Fluss Minija) und Rad erreichen Sie die berühmte Vogelwarte Vente und rollen anschließend durch das wasserreiche, flache Memel-Delta nach Zemaitkiemis, ehe der Bus Sie am Nachmittag nach Kaunas, der ehemaligen Hauptstadt Litauens bringt.
11. Tag
Vilnius / Litauen ca. 30 km (Bus 100km)
Nach einem Bustransfer starten Sie mit den Rädern im Seenland von Litauen, rollen durch sanfte Hügel, und erreichen schließlich den Galve See. Zwischem all dem Blau des Wassers und dem Grün vieler kleiner Inseln leuchten die roten Backsteine der eindrucksvollen gotischen Inselburg Trakai aus dem 15. Jahrhundert. Nach der Besichtigung der Burg trennen Sie nur noch ca. 30 km Busfahrt von Vilnius, dem Endpunkt ihrer Radtour. Mit dem Stadtrundgang durch die Altstadt mit ihren wundervollen Bauten aus Barock und Klassizismus erwartet Sie ein letzter Höhepunkte auf Ihrer Radreise.
12. + 13. Tag
Vilnius/Abreise
Falls Sie sich nicht für eine Verlängerungsnacht entschieden haben, endet Ihre Radreise nach dem Frühstück und es folgt die individuelle Rückreise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.